Zinsabzug für Studentendarlehen

Was ist der Zinsabzug für Studentendarlehen?

Der Zinsabzug für Studentendarlehen ist ein bundesstaatlicher Einkommensteuerabzug, mit dem Sie bis zu 2.500 USD der Zinsen, die Sie für qualifizierte Studentendarlehen gezahlt haben, von Ihrem steuerpflichtigen Einkommen abziehen können. Es ist eine von mehreren Steuererleichterungen, die Studenten und ihren Eltern zur Verfügung stehen, um die Hochschulbildung zu finanzieren.

Die zentralen Thesen

  • Mit dem Zinsabzug für Studentendarlehen können Sie bis zu 2.500 US-Dollar von den Zinsen abziehen, die Sie für ein Darlehen für die Hochschulbildung gezahlt haben.
  • Sie müssen keinen Zeitplan A ausfüllen. Der Abzug kann auf Ihrem 1040A geltend gemacht werden.
  • Die Zinsen für Studentendarlehen von Bundesbehörden wurden während der Coronavirus-Krise am 13. März 2020 auf unbestimmte Zeit ausgesetzt und dann auf Anordnung des Präsidenten am ersten Tag der Amtszeit von Präsident Biden auf den 30. September 2021 verlängert, sodass Steuerzahler mit Bundesdarlehen möglicherweise keine Zinsen haben abzuziehen, während die Aussetzung in Kraft ist.

So funktioniert der Zinsabzug für Studentendarlehen

Wie jeder Steuerabzug reduziert auch der Zinsabzug für das Studentendarlehen Ihr steuerpflichtiges Einkommen für das Jahr. Wenn Sie sich beispielsweise in der Steuerklasse von 22 % befinden und einen Abzug von 2.500 USD geltend machen, würde der Abzug Ihre Bundeseinkommensteuer für das Jahr um 550 USD senken.



Am 13. März 2020 hat Präsident Trump während der Coronavirus-Krise die zinslosen Zahlungen für Studentendarlehen des Bundes auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Dann, an seinem ersten Tag im Amt, dem 20. Januar 2021, setzte Präsident Joseph R. Biden Jr. die „Pause“ bei den Zahlungen für Studienkredite bis zum 30. September 2021 fort. Dies betrifft nicht private Studienkredite, aber es bedeutet, dass Sie während dieser Aussetzung keine Zinszahlungen abzuziehen sind.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Abzügen wird die Studenten Darlehen Zinsabzug als Anpassung Einkommen auf Internal Revenue Service (IRS) Form 1040. behauptet, dass bedeutet, dass Sie nicht auch ein Schedule A ausfüllen müssen, die verwendet wird, itemize Abzüge, in um es zu beanspruchen.

Voraussetzungen für den Abzug

Voraussetzung für einen Abzug ist, dass das Studiendarlehen für den Steuerpflichtigen, den Ehegatten des Steuerpflichtigen oder unterhaltsberechtigte(n) Angehörige(n) abgeschlossen wurde. Ist der Student der gesetzlich verpflichtete Kreditnehmer, kann ein Elternteil, der bei der Rückzahlung hilft, den Abzug nicht geltend machen.

Das Darlehen muss auch während einer Studienzeit aufgenommen werden, für die der Studierende mindestens zur Hälfte in einem Studiengang eingeschrieben ist, der zu einem Abschluss, Zeugnis oder einem anderen anerkannten Zeugnis führt.

Es muss für qualifizierte Ausgaben für die Hochschulbildung verwendet werden, z. B. für Studiengebühren, Lehrbücher, Verbrauchsmaterialien und Ausrüstung, die für die Kursarbeit benötigt werden. Unterkunft und Verpflegung, Krankenversicherungsgebühren für Studenten, Versicherung und Transport gelten nicht als qualifizierte Ausbildungskosten für den Abzug von Zinsen für Studentendarlehen.

Der Kredit muss innerhalb einer „angemessenen Frist“ nach Aufnahme in Anspruch genommen werden. Der Darlehenserlös muss innerhalb von 90 Tagen vor Studienbeginn oder 90 Tagen nach Studienende ausgezahlt werden.

Die Schule, an der der Schüler eingeschrieben ist, muss ebenfalls eine förderfähige Einrichtung sein. Nach den IRS-Regeln umfasst dies alle akkreditierten öffentlichen, gemeinnützigen und privaten gewinnorientierten postsekundären Einrichtungen, die an den vom US-Bildungsministerium verwalteten Studentenhilfeprogrammen teilnehmen. Die Abteilung veröffentlicht eine Liste der in Frage kommenden Institutionen.



Als Teil des amerikanischen Rettungsplans, der am 11. März 2021 von Präsident Biden in Kraft gesetzt wurde, sind alle Formen der Erteilung von Studienkrediten vom 1. Januar 2021 bis Ende 2025 nun steuerfrei.

Besondere Überlegungen

Wie bereits erwähnt, können Sie derzeit bis zu 2.500 USD von den Zinsen abziehen, die Sie für ein förderfähiges Studiendarlehen gezahlt haben. Wenn Sie weniger bezahlt haben, ist Ihr Abzug auf den von Ihnen gezahlten Betrag begrenzt.

Wenn Sie für das Jahr mehr als 600 USD an Zinsen bezahlt haben, sollten Sie ein Formular 1098-E vom Kreditinstitut erhalten. Wenn Sie es nicht erhalten, können Sie es direkt von der IRS-Site herunterladen.

Einkommensgrenzen für die Anspruchsberechtigung

Für Steuerzahler mit höherem Einkommen wird der Zinsabzug für Studiendarlehen reduziert oder ganz aufgehoben. Für das Steuerjahr 2020 wird der Zinsabzug für Ihr Studentendarlehen schrittweise reduziert (auslaufend), wenn Ihr MAGI zwischen 70.000 und 85.000 USD liegt (140.000 USD und 170.000 USD, wenn Sie eine gemeinsame Erklärung einreichen). Sie können den Abzug nicht geltend machen, wenn Ihr MAGI 85.000 USD oder mehr beträgt (170.000 USD oder mehr, wenn Sie eine gemeinsame Erklärung einreichen).

Diese Zahlen werden jährlich an die Inflation angepasst.

Beispiel für einen Zinsabzug für ein Studentendarlehen

Nehmen wir als Beispiel an, Sie sind ein einzelner Steuerzahler mit einem modifizierten bereinigten Bruttoeinkommen von 72.000 USD, der 900 USD Zinsen für ein Studentendarlehen gezahlt hat. Da Sie zu viel verdient haben, um sich für einen vollständigen Abzug zu qualifizieren, müssen Sie Ihren Teilabzug berechnen. Der erste Teil der Berechnung wäre:

Die 420 US-Dollar stellen dar, wie viel von Ihren 900 US-Dollar an Zinsen nicht zulässig ist. Als letzten Schritt ziehen Sie also 420 US-Dollar von 900 US-Dollar ab, um einen zulässigen Abzug von 480 US-Dollar zu erhalten.

Die IRS- Publikation 970, „Steuervorteile für Bildung“, enthält ein Arbeitsblatt, mit dem Sie Ihr modifiziertes bereinigtes Bruttoeinkommen und den Zinsabzug für Studentendarlehen berechnen können.

Andere Steuererleichterungen für Studenten

Neben dem Zinsabzug für Studiendarlehen können Studierende, die an Hochschulen immatrikuliert sind, und ihre Eltern weitere Steuererleichterungen in Anspruch nehmen. Dazu gehören der American Opportunity Tax Credit (AOTC) und der Lifetime Learning Credit. Eine Steuergutschrift ist noch wertvoller als ein Abzug, da sie Dollar für Dollar von der Steuer abgezogen wird, die Sie schulden, anstatt einfach Ihr steuerpflichtiges Einkommen zu reduzieren.

Sie können auch einige Steuervorteile erhalten, indem Sie an einem 529-Plan teilnehmen. Diese Art von Sparplan bietet Eltern Steuervorteile, da sie für die Bildung ihrer Kinder sparen. Der Tax Cuts and Jobs Act (TCJA) von 2017 erweiterte die Regeln um die Zahlung von bis zu 10.000 US-Dollar an jährlichen Studiengebühren für den Kindergarten bis hin zu Programmen der 12. Klasse an privaten, öffentlichen und religiösen Schulen.

Die Regeln wurden noch weiter ausgeweitet, als im Dezember 2019 das Setting Every Community Up for Retirement Enhancement (SECURE) Act verabschiedet wurde. Dieses Gesetz ermöglicht es Kontoinhabern, ihre Pläne zur Zahlung von Kosten im Zusammenhang mit dem genehmigten Ausbildungsprogramm eines Begünstigten zu verwenden und ein Leben lang zurückzutreten maximal 10.000 US-Dollar für qualifizierte Studentenschulden.