7 Mai 2022 15:22

Was ist der innere Wert von Aktien?

Der innere Wert (oder Ertragswert) einer Aktie ist die Summe aller auf die Gegenwart abdiskontierten zukünftigen Zahlungen, die der Aktionär aus der Aktie erwarten kann (Dividendenzahlungen, Bezugsrechte usw.).

Was ist der innere Geldwert?

Der innere Wert ergibt sich aus der positiven Differenz zwischen dem aktuellen Kurs des Basiswertes und dem Basispreis, multipliziert mit dem Optionsverhältnis. Optionsscheine die exakt am Geld oder aus dem Geld notieren, besitzen einen inneren Wert von null.

Wie berechnet man den inneren Wert eines Unternehmens?

Zur Berechnung des Substanzwertes werden das bilanzierte Nettovermögen (Buchwert) und die (geschätzten) stillen Reserven herangezogen. Diese ermittelten Werte werden dann durch die Anzahl der emittierten Aktien der AG geteilt.

Wie berechnet man den inneren Wert einer Aktie?

Innerer Wert = EPS * (8,5 + 2 * CAGR)

Wichtig ist dabei zu beachten, dass die angenommene Wachstumsrate tatsächlich über die nächsten 10 Jahre erreicht werden kann. Problematisch wird es bei dieser Formel, sobald die Gewinne negativ sind. In diesem Fall könnte man die erwarteten Gewinne für das nächste Jahr benutzen.

Adblock
detector