7 Mai 2022 7:47

Kann ein normaler Angestellter (w2) dafür optieren, vierteljährliche Steuern zu zahlen?

Wer muss keine Lohnsteuer bezahlen?

Wer in Deutschland wohnt und angestellter Arbeitnehmer ist, muss Lohnsteuer zahlen. Eine Ausnahme gilt für Minijobs, Nebenjobs und Ferienjob, denn hierfür sind in aller Regel keine Steuern abzuführen, sofern das Gehalt im Jahr unter dem Grundfreibetrag liegt.

Wann ist Einkommensteuer zu zahlen?

Die Einkommensteuer wird quartalsweise im Voraus bezahlt und jeweils zum 10. der Monate März, Juni, September und Dezember fällig.

Wie Lohnsteuer zurückholen?

Grundsätzlich kannst Du Dir als Arbeitnehmer im Voraus bezahlte Lohnsteuern bis zum Grundfreibetrag von 10.347 € im Jahr (Stand 2022) zurückerstatten lassen. Das heißt, Du kannst Dir über eine Steuererklärung im Folgejahr einen Großteil oder sogar die kompletten abgeführten Lohnsteuern erstatten lassen.

Warum bekomme ich einen Vorauszahlungsbescheid?

Fordert das Finanzamt von Ihnen eine Steuervorauszahlung für das kommende Steuerjahr, erhalten Sie – in der Regel gemeinsam mit dem Steuerbescheid – einen sogenannten Vorauszahlungsbescheid.

Kann man sich gegen Steuervorauszahlungen wehren?

Wenn der Steuerpflichtige die Vermutung hat, dass bei der Steuerfestsetzung irgendetwas verkehrt ist, so kann er sich mit einem Einspruch gegen die Steuervorauszahlung über das Finanzamt wehren.

Adblock
detector