DENUNZIANTEN ALLER LÄNDER VEREINIGT EUCH !!

Der türkische Geheimdienst MIT ist mitten unter uns.

In Deutschland, in Frankreich, in der Schweiz oder in den USA.

MIT hat eine Internetseite, die für jeden zugänglich ist. Hier kann jeder Türke, aber auch jeder Deutsche, eigentlich jeder Mensch mit einem Internetanschluss,  dem türkischen Geheimdienst seine Kenntnisse über Nachbarn, Familienmitglieder, über Journalisten, kurz über jeden melden. Vollkommen anonym, natürlich. Denunziation per Klick.

Selbstverständlich auch in deutsch.

Bildschirmfoto 2020-01-24 um 08.29.44
„Sie müssen nur im Besitz von Informationen sein, von denen Sie glauben, dass sie für uns nützlich sein könnten?“

So wirbt der türkische Geheimdienst für Denunzianten.
Laut eigener Statistik besuchen jeden Monat zwischen 80.000 und 100.000 Personen die Internetseite des MIT. Im Jahr 2019 sollen es über eine Million Menschen gewesen sein, aus der ganzen Welt.
Im vergangenen Jahr haben über 40.703 Personen aus dem In- und Ausland dem türkischen Geheimdienst „ihre Hilfe angeboten“ (Vgl. hierzu Internetportal T24 v. 24.11.2020) .

Das heißt sie haben denunziert. Das heißt im Durchschnitt bieten täglich 112 Denunzianten dem türkischen Geheimdienst ihre Informationen an.

Die meisten Informationen sollen die Gülen-Bewegung betroffen haben, die in der Türkei nur als „FETÖ“ bezeichnet werden darf.
Für jede „Akte“ soll MIT eine Akte anlegen, und bei den ernst zu nehmenden Hinweisen werden Mitarbeiter des türkischen Geheimdienstes mit den Denunzianten Verbindung aufnehmen. Das heißt, wenn Informationen MIT´s Interesse erwecken, dann kommen auch die Mitarbeiter nach Hintertupfingen.

Und was machen die Deutschen gegen dieses bunte Treiben des türkischen Geheimdienstes aus der Türkei? Keine Ahnung.

Nur die Denunzianten aus Deutschland sollten wissen, dass sie mit der Weitergabe ihrer Informationen an MIT, für einen ausländischen Geheimdienst tätig werden. Und das ist eine Straftat. Das ist Spionage.

Enter the text or HTML code here

Kommentar verfassen