Tyrann berät Tyrann

Am vergangenen Wochenende kamen in Astana fast alle „regierenden“ Tyrannen auf dieser Welt zusammen, vermutlich, um sich gegenseitig Mut zu machen, so etwa nach dem Motto, „wir schaffen es“, oder „gemeinsam sind wir stark“.

Auf jeden Fall flog Erdogan hoch motiviert zurück, und teilte schon auf dem Rückflug seinem „Journalistenstab“ mit, dass er ab morgen (heute) noch aktiver und bestimmender das Wirtschaftsleben der Türkei bestimmen werde. Die Erleuchtung dazu, sei ihm nach diesem Gespräch mit dem venezolanischen Staatspräsidenten Maduro gekommen, erklärte der türkische Präsident. Hier die offiziellen Bilder des Staatsfernsehens von diesem „Gespräch“:

 

Maduro habe ihn überzeugt, erzählte der türkische Staatspräsident Erdogan, dass der Westen -er wolle keine einzelnen Staaten nennen, deshalb benutze er nur den Sammelbegriff „Westen“- wie im Fall Venezuela auch den Untergang der Türkei betreibt. Der Westen kann eine florierende, islamische Nation wie die Türkei nicht neben sich tolerieren. Deshalb wolle der Westen, wie im Fall Venezuela auch den Untergang der Türkei. So, so..

Was wird der Möchtegern große Führer der islamischen Welt nach dem Gespräch mit dem venezolanischen Diktator unternehmen?

Die Zinsen müssen runter!

Das ist zwar nichts Neues, steht auch im Koran, aber Fakt ist, derzeit liegen die Kreditzinsen in der Türkei bei 17 oder 18%. Daher setzen auch die Finanzkamikazes aus dem Westen beträchtliche Mengen bei türkischen Banken ein, um Zinsgeschäfte zu machen und sorgen dafür, dass einige Analytiker, wiederum aus dem Westen, behaupten können, die türkische Wirtschaft steige wieder auf, bei einer rapide steigenden Arbeitslosigkeit.

Also Erdogan will die Zinsen abschaffen. Er will den Banken verordnen, die Zinsen zu senken. Anfangen will er bei den staatlichen Banken, die derzeit sowieso fast 50% ihres Eigenkapitals in notleidende Kredite „investiert“ haben.

Wie soll es dann gehen? Ganz einfach. Per Dekret wird der Zinssatz von 18% auf 8% gesenkt, denn so tickt Erdogan. Und seine Wähler hätten dann eine Inflation von 30%, oder 40%?

Kann jemand bitte diesem Typen erklären, jeder Schritt zur Zinssenkung mit der Abwertung der eigenen Währung verbunden ist?

Kann bitte jemand diesem Diktator beibringen, dass er trotz 18% Zinsen derzeit eine Inflation von über 10% hat, und wenn er jetzt die Zinsen senken sollte, die Inflation massiv steigen wird?

Kann bitte einem seiner Berater diesem Typen erklären, dass er mit solchen „Flugzeuggesprächen“ massive Unruhe in die Märkte bringt, und ihm seine Galerie sowieso schon lange nicht mehr glaubt?

Last but not least, kann mir je, and bitte erklären, wie Erdogan dazu kommt zu behaupten, dass die türkische Wirtschaft in diesem Jahr pro Quartal um 5% gewachsen ist? Vor allem, warum sinkt dann in jedem Quartal die reelle Kaufkraft und warum steigt in jedem Quartal die Arbeitslosigkeit?

Enter the text or HTML code here

Kommentar verfassen