Der Knast ist voll

In der Türkei sind die Knäste ausgebucht und überbelegt.

Viele Gefangene müssen auf den Böden der Großraumzellen schlafen, da die vorhandenen Betten bei weitem nicht ausreichen.  Zum Beispiel in der JVA Sincan gibt es sieben 7 Räume für jeweils 21 Gefangene. Derzeit beträgt die Mindestbelegung allerdings 42 Personen. Da können die Gefangenen nur im Schichtbetrieb schlafen.

Das türkische Justizministerium teilte als Antwort auf die Anfrage eines Abgeordneten folgendes mit:

Nach dem Stand vom 15. Juni 2017 befinden sich in den türkischen Gefängnissen 85.105 Untersuchungshäftlinge, 139.773 Strafgefangene, also insgesamt befinden sich  224.878 Personen in Haft.

Davon sind 212.361 Männer, 9.733 Frauen, und 2.784 Kinder. Sie sitzen 291 Haftanstalten, die eine Gesamtkapazität nur für 202.676 Personen haben. Das heißt, dass 22.202 Inhaftierte keinen Schlafplatz haben.

 

 

Enter the text or HTML code here

Kommentar verfassen