Erdogan Du bist am Ende (7) – Selbst deine einstigen Weggefährten springen ab

Heute fällt eine Entscheidung in dem Strafverfahren gegen die Kollegen der Tageszeitung Cumhuriyet. Am fünften Tag der Verhandlung hat es auch jeder an diesem Verfahren interessierter Mensch begriffen, dass die Anklage gegen die Kollegen auf nichts basiert. Nun muss das Gericht entscheiden, ob die Kollegen bis zum Ende des Verfahrens von der Haft verschont werden sollen oder auch nicht.

Ich mache mir da keine Hoffnungen. Bisher hat Erdogan keinen inhaftierten Journalisten frei gelassen. Und wenn welche aus „Versehen“ frei kamen, wurden sie schon im Gericht mit anderen und ganz neuen Vorwürfen wieder festgenommen.

Aber diese Willkür des Präsidenten findet auch immer weniger Anhänger in den den eigenen Reihen. Abdullah Gül, der langjährige Weggefährte von Erdogan, riet dem amtierenden Präsidenten, alle Journalisten frei zu lassen. Es würde die Türkei im Ausland in einem besseren Licht erscheinen lassen, sagte der ehemalige Präsident Gül. Erdogan schweigt heute, bis jetzt. Keine Antwort zu Gül.

Es kann sein, dass Erdogan vorübergehend leicht schockiert ist, denn in der Regel wagt kein mensch in der Türkei Erdogan zu widersprechen. Es sei denn, man ist „knastsüchtig“.

Man hörte es immer, dass Gül und Erdogan politische Differenz hätten. Die wurden aber nie offen mit TV Statements ausgetragen. Was heute am Tag der Entscheidung geschah, ist auch ein Novum in der Geschichte der Regierungspartei AKP.

 

Enter the text or HTML code here

Kommentar verfassen